Rot’in: Petra Wörner: Krankenhausplanung – eine Gedankenreise

„Gesundheitsbauten“ – auf diesem Spezialgebiet der Architektur können wir deshalb erfolgreich sein, weil
wir Erkenntnisse zu den Parametern Raum, Positionierung, Orientierung, Form, Funktion, Erscheinung
Lesbarkeit, Bezugnahme, Ökologie und Wirtschaftlichkeit sowie gesellschaftlicher Wandel und
soziologische Strömungen in unsere Bauten einfließen lassen, wir das städtebauliche Handwerk
beherrschen und psychologische Betrachtungen anstellen.
Für derart komplexe und umfangreiche Projekte braucht es kontinuierlich geschulte Expertise im Büro
und im Team der Fachleute, die wir führen, um alles notwendige Wissen aus den verschiedenen
Bereichen zu versammeln, das vor allem einem kontinuierlichen Wandel unterliegt.
Als Krankenhausplaner wissen wir um die politischen Prozesse bei der Entstehung derartiger Projekte.
Wir denken in Form von Ziel- und Masterplanungen strategisch mit und unterstützen damit kompetent die
öffentliche Bauherrschaft.
Viele von uns gestaltbaren Aspekte des Krankenhauses prägen das Wohlbefinden derjenigen, die dort
gesund werden wollen; derjenigen, die dort beistehen wollen, aber auch der Menschen, die in der
Umgebung dieser zumeist stadtgestalterisch prägenden Häuser leben. Dieses im Blick, unternimmt
unser Büro stetig Ausflüge in andere Architekturwelten, denn die Konzentration auf die, so vielen
Zwängen unterliegende Bauaufgabe Krankenhaus, soll unseren Horizont nicht verengen. Diese Ausflüge
in den Instituts-, Wohn- und Kulturbau inspirieren uns, bzw. setzten neu Kräfte in uns frei.

 

Petra Wörner
Architektin BDA
Geschäftsführende Gesellschafterin der
wörner traxler richter planungsgesellschaft mbh
Petra Wörner, geboren 1957 in Karlsruhe, studierte Architektur an der Universität Stuttgart und am IITIllinois
Institute of Technology in Chicago. Nach beruflichen Aufenthalten in Chicago und New York
arbeitet sie seit 1984 für wörner traxler richter, zunächst als Entwurfsarchitektin und Projektleiterin.
1991 wurde Petra Wörner Gesellschafterin und 1993 Mitinhaberin der damaligen Bürogesellschaften und
ist seit 1997 geschäftsführende Gesellschafterin der wörner traxler richter planungsgesellschaft mbh.
Das Büro arbeitet inzwischen mit ca. 160 Mitarbeitern an vier Standorten – Frankfurt, Dresden, München
und Basel. Sie war bis Ende 2017 Mitglied und Vorsitzende des Gestaltungsbeirates der Stadt Linz, vertritt
seit Ende 2017 als gewähltes Mitglied den Städtebaubeirat der Stadt Frankfurt am Main und wirkt als
Jurorin in Preisgerichtsgremien für große Architektenwettbewerbe mit. Petra Wörner ist seit Jahren
ehrenamtlich tätig unter anderem im geschäftsführenden Vorstand der Clementine Kinderhospital – Dr.
Christ’sche Stiftung und als beratendes Mitglied im Aufsichtsrats der Frankfurter
Stiftungskrankenhäuser. Seit 2020 ist sie Mitglied des Rotary Club Frankfurt-Friedensbrücke. Verheiratet
ist sie mit dem Geigenmacher Simon Natalis Enke und hat zwei erwachsene Kinder.

Datum

23 Aug 2021
Vorbei!

Uhrzeit

13:00 - 14:30
Villa Bonn, Frankfurt am Main

Veranstaltungsort

Villa Bonn, Frankfurt am Main
Villa Bonn Frankfurter Gesellschaft für Handel, Industrie und Wissenschaft, Siesmayerstr. 12 60323 Frankfurt am Main
Website
https://www.frankfurter-gesellschaft.de/
Kategorie

Veranstalter

Rotary Club Frankfurt am Main
E-Mail
club@rotary-frankfurt.de