Frankfurter Tafel

Die Idee, die hinter der Tafel steckt, ist bestechend einfach. Nicht alle Menschen haben ihr täglich Brot – und dennoch gibt es Lebensmittel im Überfluss. Einerseits gibt es Lebensmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können, aber qualitativ noch einwandfrei sind. Andererseits gibt es Bedürftige, die diese Lebensmittelhilfe gebrauchen können. Die Tafeln sind die Brücke zwischen Armut und Überfluss und bemühen sich mit ehrenamtlichen Helfern für einen Ausgleich. Die Frankfurter Tafel hat eine wachsende Bedeutung in der Stadt, auch weil Hilfe suchende Flüchtlinge aus der Ukraine eine zusätzliche Herausforderung für die Tafel bedeutet. Unlängst hat die Tafel auf ihrer Webseite einen Hilfeaufruf veröffentlicht, da sie ohne zusätzlicher Unterstützung kaum über den Winter kommen kann.